#NDimAufbruch - Digitaler Kongress 2021

Programm

Der Verbandskasten & Glaubensaufbrüche

Was gibt es an Aufbrüchen im ND? Gute Frage. Deshalb öffnen wir auf dem digitalen Kongress öfters den Verbandkasten. Arbeitskreise und Aktivitätsgruppen auf der Bundesebene erzählen aus dem sprichwörtlichen Nähkästchen, welche Fragestellungen sie aktuell bewegen. Speziell das "Frauenkonklave" und der Ak ‚Erneuerung der Kirche‘ werden die AufbruchsDebatte um den Synodalen Weg deutlich akzentuieren.

Weiterhin fällt in diese Kategorie der ND-Frühjahrsrat, der digital am 27. März tagen wird. Zum Ende des AufbruchsKongresses in der Osterwoche stellen sich die Leitungsmitglieder dem Gespräch. Kein ND-Kongress ohne Jugendprogramm. Da macht der digitale Kongress keine Ausnahme und lädt die Über-Dreizehnjährigen zu „Spielen mit digitalenMöglichkeiten“ ein.

Auf die drei Gottesdienste am Aschermittwoch, am Ostermontag und am Weißen Samstag wollen wir Euch besonders neugierig machen. Nicht nur, weil sich eine ganz neue liturgische Kultur im ND entwickelt hat, digital Gottesdienst zu feiern, sondern auch weil die ausgedehnte Zeitachse Fa stenzeit und Osterwoche für die „ unübliche AufbruchsMomente eröffnet.

Und seit Beginn des Jahres bietet das Geistliche Team jede Woche einen Geistlichen Impuls an. Mit dem Impuls soll der Austausch untereinander angeregt werden. Das Angebot gibt es auch während der Kongresszeit und ersetzt die sonst üblichen Morgengebete und das Abendlob.

Versöhnung und Aufbruch - Aschermittwochs-Gottesdienst - 17.02., 20 Uhr

Impulsgeber*innen:
• Dr. Christina Kumpmann
• André Remmert-Klinken
• Johanna Singer
• Reinhild Singer
• Dr. Georg Herb
• Mathias Respondek

Der Gottesdienst zur Kongresseröffnung am Aschermittwoch verknüpft Versöhnung und Aufbruch. Was belastet mich, welcher Fehler, welche Angst? Was schleppe ich mit mir herum? Was ist der Stein um meinen Hals, der mich am Aufbruch, an der Umkehr hindert? Könn en wir die Lasten vor Gott tragen und darauf vertrauen, dass Gott uns von Schuld befreit, wenn wir einen Neuanfang versuchen Gedanken aus dem Aschermittwochsliturgie werden so viel kann an dieser Stelle schon verraten werden im ND Gottesdienst am Ostermontag aufgegriffen.

BITTE BEREITHALTEN: Ihr braucht eine Kerze, einen Stein von max 450 gr, einen Edding, etwas Erde, einen Briefumschlag.

3. ND-"Frauenkonklave" - Plattform für mehr Spirit in der katholischen Kirche - 21.02., 19 Uhr

Impulsgeber*innen:

• Lisa Kötter, Mitbegründerin MARIA 2.0 aus Münster,
• Dr. Claudia Lücking-Michel, Vizepräsidentin ZdK und NDerin
• Gudrun Lux, Mitglied ZdK, Stadträtin München und Mitglied ZdK
• Rebekka Schuppert und Anna-Sophie Kleine, KSJ-Bundesleitung
• Moderation: Juliane Fiegler, TAZ Redakteurin und Heliand

Inhalte:

Begrüßung von Renate Spannig (Mitglied ND-Leitung & Maria 2.0 München)

„Schweigen war gestern“ - Lesung von Lisa Kötter (Mitbegründerin Maria 2.0)

Thesen von Maria 2.0 – Große Foto-Aktion am 20./21.2. 21 -wie war‘s, wie geht‘s weiter?

Stand Synodaler Weg - wird es ein Ziel geben? (Dr. Claudia Lücking-Michel und Gudrun Lux)

KSJ – Gott* und dann - was treibt die katholische Jugend um? (Rebekka Schuppert und Anna-Sophia Kleine)

Breakout-Sessions/Austausch in Kleingruppen

Spiele & digitale Möglichkeiten - Jugendprogramm, 06.03. + 28.03., jeweils ab 15 Uhr

Impulsgeber*innen:
• Sophia Weische
• Carlotta Hug
• Tobi Berger

Auch bei einem digitalen Kongress darf ein Jugendprogramm nicht fehlen. Wir haben uns für alle Jugendlichen ab ungefähr 13 Jahren ein buntes Programm an Spielen und anderen digitalen Möglichkeiten überlegt, um mit euch durch den Bildschirm hinweg in Kontakt zu kommen.Deshalb laden wir euch am Samstag, den 6. März um 15:00 Uhr ein, zu unserem ersten Treffen wo  wir uns kennenlernen, wiedersehen und miteinander spielen werden.

Am 28. März, am Palmsonntag, auch um 15:00 Uhr wollen wir in dem ersten Abschnitt gemeinsam über das Thema „Aufbruch“ diskutieren. Was verbindest du mit Aufbruch? An was/wen denkst du zuerst, wenn du das Wort hörst? Gibt es ein genaues Erlebnis, an das du denken musst? Im zweiten Abschnitt soll es um ein von euch gewähltes Thema gehen, etwas das euch im Moment
besonders beschäftigt. Dazu werden wir Ideen und Vorschläge im ersten Treffen sammeln. Wir freuen uns mit euch die digitalen Möglichkeiten für ein Jugendprogramm zu entdecken.

Eure Leiter*innen

 

Hirschberg-Redaktionsarbeiten und Website-Relaunch - 18.03., 20 Uhr

Das Medienboard gibt Einblicke

Impulsgeber*innen: Mitglieder des Medienboards

Unter der (etwas neudeutschen) Bezeichnung „Medienboard“ kümmern sich Jürgen Holtkamp Cosima Jagow-Duda, Tim Neumann, Susanne Undisz, Werner Honal, Gerd Weckwerth und Joe Menze und Marie-Sophie Seng im crossmedialen Auftrag des Rates um die Medienwirklichkeiten des ND.

Dazu gehört zum einen der redaktionelle Prozess des Hirschbergs, von der Auswahl der Themen, über die Suche nach Autor*innen und Artikeln aus dem Verband und die Produktion der Magazine bis hin Beantwortung von Zuschriften aus der Leserschaft. Diskutieren wir darüber, wie der Wechsel des Hirschbergs von einer Zeitschrift zum Magazin gelungen ist.

Andererseits steht den nächste Relaunch (Neukonzeption) der ND-Website an. Wo auf der Homepage finden sich die Aktivitäten der Arbeitskreise und Regionen? Wie lässt sich der laufende Profilierungsprozess des Verbandes gut in der digitalen Welt spiegeln? Mehr
Bundesgeschwister sollen aktiv beteiligt werden. Unsere vielfältigen Inhalte müssen für unterschiedliche Zielgruppen einladend sein und die ND-Komplexität muss ansprechend reduziert sein. Nehmt Anteil an einer Quadratur des Kreises.

- Neu - AK Jugend - 21.03., 19 Uhr

„Leben im Aufbruch:

Der "Aufbruch" ist ein Thema, mit dem sich Jugendliche täglich beschäftigen.

Ob es nun um die Weichen in Thema Bildung und Entwicklung geht, die in unserem Alter gestellt werden, um die eigene politische Position oder um diverse Interessen - Aufbrüche bestimmen unser Leben.

Seit Anfang Februar haben sich Mitglieder des AK JugeND zusammengesetzt und sich darüber Gedanken gemacht, was Themenbereiche des "Aufbruchs" sind, die uns beschäftigen. Dazu wird es individuelle Beiträge geben. Natürlich kann so nicht alles, was mit "Aufbruch" verbunden wird, abgedeckt werden, das ist nicht der Ansatz dieser Veranstaltung. Aber einen kleinen Einblick kann es schaffen.

NDer*innen jeden Alters sind herzlich eingeladen, um mit uns über "Aufbruch" und dessen Bedeutung zu diskutieren.“

Wie hart müssen / dürfen wir Kirche(nleitungen kritisieren - 24.03., 19 Uhr

Impulsgeber*innen: Wolfgang Kramer & Ak ‚Erneuerung der Kirche‘

Die Fallhöhe beim „Synodalen Weg“ ist immens, verstehen die einen den Gesprächsprozess als allerletzte Chance angesichts der fundamentalen Kirchenkrise und denunzieren andere Reformbemühungen als Abgrund von Glaubensverrat bei einschlägigen römischen Großinquisitoren. Wohin schlägt der kirchenpolitische Kompass im ND bei den komplexen Fragen aus?

Der „Goldstandard der Aufklärung“ (FAZ) ist ganz sicher mit der Veröffentlichung eines Gutachtens von WSW Mitte November gesetzt worden. Für Mitte März hat der irrlichternde Kölner Erzbischof jetzt erneut versprochen, Namen zu nennen.

Gründe genug für den Ak ‚Erneuerung der Kirche‘, bei Euch einmal nachzufragen. Damit knüpfen wir an die vorhergehenden Kongressveranstaltungen mit dem Frauenkonklave und der synodalen AufbruchsDebatte (05.03.) an.

- Neu - Das Geistliche Team stellt sich vor - 25.03., 19 Uhr

„Stellt sich vor“ - Das klingt im ersten Augenblick echt doppeldeutig und changiert entschlossen zwischen „Sich präsentieren“ und „Pläne verfolgen“. Dieser Verbandkasten will beides.

Das neue geistliche Team stellt sich vor und möchte mit euch ins Gespräch kommen: Der Verbandskasten bietet die Möglichkeit, über Erwartungen und Hoffnungen zu sprechen. Es können kleine Ideen und große Pläne entwickelt werden und außerdem geht es um den weiterhin bestehenden „Hintergrundauftrag“, die Frage nach der Feier von Sakramenten im ND zu verfolgen.

Digitaler ND-Frühjahrsrat - 28.03., 14:30-18 Uhr

Impulsgeber*innen: ND-Leitung

Das Wort ‚Frühjahrsrat‘ findet sich weder in Satzung noch Geschäftsordnung. Dennoch hat sich die zweite Ratssitzung im Rahmen des Kongresses im Frühjahr als zweiter Termin neben dem "Herbstrat" etabliert. In diesem Jahr bietet sich erstmals allen Mitgliedern die Chance, digital die Debatten im Verbands-öffentlichen Rat mitzuverfolgen. Die ND-Räte sind die höchsten beschlussfassenden Gremien des Verbandes.

Für die Teilnahme als Gast ist eine Anmeldung bis einschließlich 20.03. erforderlich. Hier anmelden (nicht zutreffende Felder bitte nicht beachten; relevant sind Name und E-Mail-Adresse): https://anmeldung.nd-netz.de/jsp_public/Seminar/NDAnmeldung1.jsp?SId=473187

- Neu - Neue Aktivitäten und Themen des ND-Arbeitskreises "Naturwissenschaft und Glauben" - 30. März, 17 Uhr

Offenes digitales Treffen im Rahmen der Verbandskästen auf dem ND-Kongress

Alle Teilnehmer am ND-Kongress, die sich für Themen im Überschneidungsbereich von Naturwissenschaft und Glaube interessieren, sind herzlich zu dieser Zoom-Konferenz eingeladen. Wir wollen die Gelegenheit nutzen, mit alten Bekannten unseres Arbeitskreises, Neueinsteigern und Gästen vor allem über neue Themen und Aktivitäten ins Gespräch zu kommen, die wir eventuell in den nächsten Jahren in den Fokus nehmen sollten.

Außerdem werden wir über die im letzten Jahr verschobene Tagung Entdeckung neuer Welten - Exoplaneten und virtuelle Reisen erweitern unser Weltbild“ sprechen und in welcher Form sie in diesem Jahr stattfinden kann (2. - 4. 7. 2021), als auch über das Thema von 2019 Anthropozän und Klimawandel, für das es weiter zunehmendes Interesse gibt.

Herzliche Einladung zu diesem digitalen Treffen am 30. März ab 17 Uhr.

AufbruchsBewegung KSJ - 31.03., 19 Uhr

Impulsgeber*innen: KSJ-Bundesleitung & KSJ-Diözese Mainz

Leider ist aus den letztjährigen Kooperationsplänen mit den KSJ‘ler*innen aus Mainz nichts geworden. Es wäre ein Heimspiel für die Stadtgruppe am Willigis-Gymnasium geworden. Inzwischen ist viel passiert: die Gott*-Kampagne der KSJ rockt die Republik und die
Bundeskonferenz hat eine weibliche Doppelspitze in die Bundesleitung gewählt.

Deshalb bekommt die KSJ bei diesem Verbandskasten die Regie. Die Planung sind angelaufen, und es lohnt sich, die KSJ-Aufbrüche mitzuerleben.

Bundesleitung im Gespräch - 07.04., 17 Uhr

Impulsgeber*innen: die Mitglieder der Bundesleitung

Wenn nicht auf dem Kongress, wann dann? Als neue ND-Leitung stehen wir für Transparenz und Partizipation. Deshalb nutzen wir diese Format, um alle Bundesleitungsmitglieder breiter bekannt zu machen und mit Euch ins Gespräch zu kommen.

Wie sonst auch auf dem Kongress gilt: „kein Wortbeitrag über drei Minuten“, damit möglichst viele Bundesgeschwister Fragen stellen können. Sie bestimmen den Gesprächsverlauf. „Wo sehe / erlebe / wünsche / hoffe ich auf einen Aufbruch oder auf Aufbrüche im ND?“ Mit Impulsstatements aus der ND-Leitung schlagen wir die Brücke zum #NDimAufbruch.

Geistlicher Impuls, wöchentlich jeweils montags und samstags

Impulsgeber*innen:

  • Dr. Christina Kumpmann,
  • André Remmert-Klinken,
  • Johanna Singer,
  • Matthias Respondek
  • Pfr. Bernd Weckwerth

Jeweils montags wird auf der Plattform Padlet ein geistlicher Impuls eingestellt, auf den Sie während der Woche reagieren und Ihre Gedanken dazu ausdrücken können. Am Samstagabend um 19 Uhr findet auf Zoom ein Austausch-Treffen statt. So können Sie teilnehmen (PDF-Dokument).

„Wer wälzt uns den Stein von des Grabes Tür“: OstermontagsGottesdienst, 05.04., 18 Uhr

Impulsgeber*innen:
➢ Luisa Costa Hölzl,
➢ Renate Flath,
➢ Monika Maurer-Feil,
➢ Charlotte Singer,
➢ Reinhild Singer,
➢ Beate Sulk-Clasen

Der Ostergottesdienst nimmt die Symbolik des Aschermittwochs auf. Mit den Jüngerinnen und Freundinnen Jesu fragen wir: "Wer wälzt uns den Stein von des Grabes Tür?" Es geht noch einmal um ein Auf Brechen und um die ambiv alenten Empfindungen, die es auslöst. Die Frauen sind schlicht entsetzt über das, was sie hinter der Tür erwartet. Wie reagieren wir auf den neu gewonnenen Zugang zur Auferstehung?

„Licht Farben“ - Der liturgische Ausklang aus Mainz, 10.04., 17 Uhr

Impulsgeber*innen:
➢ Diethard Zils, OP
➢ Sophia Weische,
➢ Carlotta Hug,
➢ Dr. Matthias Ermert,
➢ Joe Menze,
➢ KSJ Mainz (angefragt)

Dreht sich der Gottesdienst am Ostermontag um die sehr berechtige Frage: „Wer hat den Stein weggerollt?“ steht das Spiel von Licht und Farben im Mittelpunkt des liturgischen Ausklangs. Und weil dieser digitale AufbruchsKongress sich erklärte rmaßen nicht in den digitalen Welten verflüchtigen will, erfreuen wir uns an den Glasfenstern von St. Stephan in Mainz, die Marc Chagall auf unnachahmliche Art Weise gestaltet hat. So greifen wir auch ein Element des Kongresses 2020 auf. Dazu gibt es Auf bruchsGedanken und musikalische Intermezzi mit Nachhall.