News

Bericht zur Online-Konferenz Synodaler Weg

Am 4. und 5. Februar 2021 fand die Online-Konferenz als Zwischenschritt des Synodalen Weges statt. An ihr nahmen die Mitglieder der Synodalversammlung, Beraterinnen und Berater der vier Synodalforen sowie Beobachterinnen und Beobachter aus dem benachbarten Ausland und der Ökumene teil.

Neben Hearings zu allen vier Synodalforen und einem breiten Einblick in die aktuellen Arbeitsstände ging es auch um den Stand der Aufklärung und der Aufarbeitung sexualisierter Gewalt in der Kirche. Vor allem die Statements der Betroffenen lösten bei den Synodalen große Erschütterung aus. Man verständigte sich darauf,  sie unmittelbar in die künftige Arbeit des Synodalen Wegs einzubeziehen.

Die sog. Hearings zu den Foren „Macht und Gewaltenteilung in der Kirche – Gemeinsame Teilnahme und Teilhabe am Sendungsauftrag“,  „Frauen in Diensten und Ämtern in der Kirche“, „Priesterliche Existenz heute“ und „Leben in gelingenden Beziehungen – Liebe leben in Sexualität und Partnerschaft“ sind ebenso wie die anderen Beiträge und Diskussionen digital dokumentiert (www.synodalerweg.de).  Sie zeigen deutlich die Richtung der notwendigen Reform an. Das erste Forum wird an verantwortlicher Stelle von unserer ehemaligen ND-Leiterin, Claudia Lücking-Michel, mit gestaltet. Sie bringt dort unsere Anliegen zur Erneuerung der Kirche ein.

Alle Beteiligten hoffen, dass die Synodalversammlung, die für September in Frankfurt/Main vorgesehen ist, physisch mit der Möglichkeit persönlicher Begegnung tagen kann. Dann geht es schon darum, die Dokumente der vier Foren insgesamt  in erster Lesung zu beraten und Beschlüsse sowie Empfehlungen vorzubereiten. Erklärung zum Abschluss der Online-Konferenz: https://www.synodalerweg.de/service/aktuelles/meldung/online-konferenz-des-synodalen-weges-beendet

Zurück